Breath of the Wild



Spirit Tracks - Der Sandtempel
Bild kann nichtangezeigt werden.

Man erkennt auf dem ersten Blick, dass dieser Tempel ein wenig unübersichtlicher ist. Wähle die Abzweigung im Nordosten nach rechts und laufe im Slalom um die Felsen nach Norden. Gehe hier nach links und Link wird auf ein Auge aufmerksam. Warte, bis eine Lücke zwischen den rollenden Steinen frei wird, sodass Du einen Pfeil hinein schießen kannst. Die Tür links von Dir wird sich öffnen. Gehe hindurch und öffne die Truhe. Du erhältst einen kläglichen Rubin. Das Öffnen der Truhe hat jedoch eine Falle aktiviert und Du musst gegen einige Stalfos kämpfen. Nachdem sie besiegt sind, erscheint eine weitere Truhe, in der sich ein Schlüssel befindet. Gehe nun zurück zum Eingang. Bei dem Weg nach Osten befindet sich eine Treppe. Gehe sie nach oben und öffne die Schlüsseltür. Gehe nun die Treppe ins nächste Stockwerk nach oben. Springe hier von der Plattform herunter und gehe nach Süden. Hier befinden sich lebendige Sandhaufen, sogenannte Geldmans gegen die Du jedoch nichts ausrichten kannst. Gehe einfach weiter nach Südosten und danach nach Norden. Hier bewegen sich einige Stachelwalzen. Umgehe diese und bewege Dich weiter nach Norden - zur Treppe. Gehe hier in den Kampfraum im Süden und besiege die Stalfos-Ritter. Nachdem sie besiegt sind, kannst Du weiter gehen. Du gelangst zu einer Truhe, in der sich der Sandstab befindet. Dieser Gegenstand hebt Sand an und verhärtet ihn. Wenn Du den Sand hebst, der sich unter Dir befindet, wirst Du mit angehoben. Außerdem legt er Gegenstände frei, die im Sand vergraben sind. Du darfst den Stab auch gleich verwenden, um zur Treppe zurück zu kommen. Gehe hier die Treppe runter.

Mit dem Sandstab kannst Du Hügel erzeugen und die Stachelwalzen aufhalten. Wenn sie stehen, kannst Du über sie laufen und auf diese Weise einen Schatz und einen roten Rubin erbeuten. Gehe weiter nach Süden und danach nach Westen. Nun stehst Du wieder den Geldmans gegenüber und musst sie dieses mal besiegen. Benutze den Sandstab und fahre einige Male über sie drüber, damit sie sich verhärten. 3 Treffer mit dem Schwert erledigen dann den Rest. Gehe nun weiter nach Norden und hebe Dich auf den Podest im Norden. Halte hier die Stachelwalze auf, wenn sie sich in der Mitte befindet und laufe über sie drüber. Nun kommst Du zurück zur Treppe. Du bist nun wieder im Erdgeschoss.

Durch Deinen neuen Gegenstand kannst Du nun einige Dinge auf dieser Ebene erledigen. Zuerst solltest Du Dich um die Wand kümmern, die die Treppe zum nächsten Stockwerk blockiert. Rolle mit dem Sandstab den Stein auf die Hammervorrichtung und schlage auf den Schalter. Der Hammer schnellt nach unten und befördert den Felsen gegen die Wand, die diese Attacke nicht überlebt. Bevor Du die Treppe jedoch herab steigen kannst, musst Du noch einen Schlüssel finden. Hebe Dich mit dem Sandstab an und gehe zur Kiste in Deiner Nähe, um einen Schatz zu ergattern. Gehe danach nach Westen und hebe Dich mit dem Sandstab ein Niveau höher. Rolle die obere Walze nach links in den Abgrund. Gehe nun nach rechts und danach nach Norden. Laufe die Anhöhe entlang und an derem Ende nach links. Hier musst Du 3 Augen treffen. Das eine triffst Du direkt, für die anderen Beiden musst Du Dich mit dem Sandstab anheben. Nun wird sich die Tür östlich von Dir öffnen. Gehe hindurch und laufe oben rechts in die Nische. Schiebe die Walze an Dir vorbei und gehe nach ganz oben. Hebe Dich mit dem Sandstab nach oben und gehe nach rechts. Rolle die Walze wieder nach oben und laufe über sie herüber. Gehe nach unten und rolle die Walze nach unten. Gehe wieder über sie herüber. Hier kannst Du gegen 2 Geldmans kämpfen. Durch das Besiegen erscheint eine Truhe, in der es 20 Rubine gibt. Gehe nun zu der Absperrung und hebe Dich mit dem Sandstab nach oben. Springe jetzt über die Absperrung rüber und lies das Schild. Hier ist eine Zeichnung von einigen Augen und einem Schlüssel. Markiere Dir auf der Karte, wo Du die 3 Augen gesehen hast und gehe danach zurück zum Tempeleingang. Wähle - wie zu Beginn - den Weg nach Osten. Diesmal kannst Du einfach den Steinen ausweichen, indem Du rechts über den Podest läufst. Nun befindest Du Dich wieder beim Auge. Dieses Mal aber, sind die Steine nicht am Rollen. Packe den Sandstab aus und schiebe die Felsen vor dem Auge weg, damit Du im Anschluss einen Pfeil hinein schießen kannst. Markiere auch hier das Auge auf der Karte und verbinde die Standorte der Augen. Im folgenden Raum begegnest Du Sand-Oktoroks. Sobald der Sand aufgewirbelt wird, musst Du den Sand an der Stelle mit dem Stab anheben. Nun sind die Oktoroks angreifbar. Wenn Du alle besiegst, erscheint eine Truhe mit 20 Rubinen. Gehe nun zu der Sandstraße im Süden. Hebe hier den Sand ab, der sich an der Verbindungsstelle der Augen befindet - ein Schlüssel kommt zum Vorschein. Nun kannst Du zur Treppe gehen, die ins 1. Kellergeschoss führt.

Gehe nach Westen. Du landest bei einer Treibsandgrube. Diesen Sand kannst Du nicht betreten. Jedoch kannst Du unter Benutzung des Sandstabs eine Brücke erschaffen. Passiere so die Grube und öffne die Schlüsseltür. Hier begegnest Du 2 Geldmans, die, wenn Du sie besiegst, immer wieder erscheinen. Lasse sie lediglich erstarren, hebe sie auf und lege jeweils einen von ihnen auf jeden Schalter. Nun geht die Tür auf und Du kannst nach Osten weiter. Du landest bei einer größeren Treibsandgrube. Hier solltest Du nur immer kurze Wege ziehen, da die Sandbrücken zu schnell verschwinden. Gehe hier nach Westen, um einen Stempelstand zu erreichen. Im Osten musst Du einigen Pfeilen ausweichen. Am Ende der Grube landest Du bei einem speziellem Schieberätsel. Hier musst Du den Block so verschieben, dass die blaue Dreiecksspitze in dem Sockel landet. Eine mögliche Lösung ist, indem Du den Block Runter, Rechts, Runter, Rechts, Hoch und dann Links bewegst. Die Tür wird sich öffnen. Hier im Süden musst Du wieder mit einer Hammervorrichtung eine Wand zerstören. Fange mit dem Sandstab einen Felsen ab und schiebe ihn auf die Hammervorrichtung. Gehe nun nach Süden und betrete den Schalter. Eine Brücke erscheint. Zücke nun den Bumerang und aktiviere den Schalter bei der Hammervorrichtung. Der Felsen fliegt nun gegen die Wand. Rolle nun einen weiteren Stein auf den Schalter, damit auch Du die Brücke passieren kannst. Gehe nun nach Süden und danach nach Westen. Bevor Du Dich dem Schieberätsel widmest, solltest Du nach Norden schauen. Hier ist eine kleine Nische mit einer Truhe, aus der Du 20 Rubine nehmen kannst. Tritt nun noch auf den Schalter bei der Tür, damit der nächste Besuch des Stockwerks kurzweiliger ist. Kommen wir nun zu dem Schieberätsel:

Zuerst bewegst Du den linken Block: Bewege ihn Links, Links, Runter, Rechts, Runter, Rechts, Rechts, Rechts, Runter (damit er nicht im Weg steht). Block: Bewege ihn Links, Links, Runter, Rechts, Runter, Links, Hoch, Links. Nun bewege den ersten Block, der abgelegt wurde, nach oben und dann nach links, damit sich die erste Tür öffnet. Gehe durch diese und weiche der Stachelwalze aus, indem Du Dich unten in der Nische versteckst. Gehe nun weiter nach Westen und danach nach Norden. Hier sind 2 Stalfos-Ritter, deren Besiegen eine Truhe mit einem Schatz erscheinen lässt. Oben befinden sich nun 2 Stachelwalzen. Halte zuerst die Untere auf und gehe über sie auf den Schalter. Die Tür öffnet sich. Nun halte beide Walzen an und gehe über beide, um durch die geöffnete Tür gehen zu können. Du landest in einem Kampfraum, in dem Du einige Sand-Oktoroks besiegen musst. Gehe nun in den Raum weiter nördlich und hebe den Sand an den Stellen, die glitzern. Es erscheint zum Einen ein großer Rubin und zum Anderen der Master-Schlüssel. Sammle beide ein und gehe zurück zu dem Raum mit dem Schieberätsel. Hier musst Du nun die runden Teile an die richtige Stelle setzen. Bewege zuerst den Linken nach Links, Unten, Rechts, Oben, Links, Unten und abschließend nach Rechts. Nun musst Du nur noch den Rechten Block ein Feld nach oben schieben (wenn Du das Rätsel anders gelöst hast, muss dieser Weg nicht zwingend funktionieren). Die Tür vor dem Schlüsselloch öffnet sich. Fülle in diesem Raum deine Herzen auf und lasse das blaue Licht erscheinen, indem Du die Steintafel liest. Gehe nun zur Treppe und stelle Dich dem Boss.


Ewiger Geist Dosubon

Gehe in die Mitte und er erwacht zum Leben. Er wird versuchen, Dich mit rollenden Steinen von der Plattform zu kicken. Halte sie mit dem Sandstab auf und rolle sie auf die Hammervorrichtungen, die im ganzen Raum verteilt sind. Schleudere sie nun auf Dosubon. Die ersten 2 Wirbel lassen sich noch leicht entfernen. Die nächsten sind gepanzert, jedoch nicht überall. Platziere den Felsen wie gewohnt auf der Hammervorrichtung und laufe so um Dosubon (der sich immer in Deine Richtung dreht) herum, dass die ungepanzerte Seite zum Felsen zeigt. Schlage nun mit einem Pfeil oder dem Bumerang auf den Schalter der Hammervorrichtung. Nachdem alle Wirbel entfernt sind, beginnt die zweite Phase (die mich ein wenig an Armogohma erinnert). Fange den Kopf inmitten von Sand ein und hebe Dich mithilfe des Sandstabes eine Ebene höher. Dosubon wird nun den Sand fressen. Laufe ihn herum und triff ihn am Hinterkopf. Das war's auch schon.

Nun erscheint eine Treppe. Sammle schnell den Herzcontainer ein und gehe sie hinunter. Öffne die Truhe und nimm den Licht-Bogen an Dich. Du musst sie sogleich ausprobieren. Lade einen Schuss auf und schieße einen Lichtpfeil in das Auge (kommt Dir das nicht bekannt vor? ;) ). Eine Brücke erscheint und Du kannst zum blauen Licht. Gehe zum Zug und rede mit Shiene. Sie teilt Dir mit, dass sie Dir nicht sagen kann, wo Du Marardo finden kannst. Nun schaltet sich Delok ein und verrät Dir, dass Du zum Turm der Götter musst, um dort den Lichtkompass zu finden. Er soll im Turm der Götter versteckt sein. Shiene schenkt Dir das Lokomo-Schwert, das um einiges Stärker als Dein altes Schwert ist. Es macht den doppelten Schaden und Du musst keine Lichttropfen mehr einsammeln, um von den Phantomen Besitz ergreifen zu können. Fahre nun zum Turm der Götter, um Dein letztes Abenteuer in diesen Gemäuern zu erleben.

Weiter zum Turm der Götter
Zurück zum Sandschrein

Zurück zur Übersicht



Bild kann nicht angezeigt werden