Breath of the Wild



Tempel des Meereskönigs - Für Wagemutige
tempelbanner.png


K10


Warte, bis das Phantom an Dir nach links hinweg vorbei gelaufen ist und gehe nach rechts. Folge dem Weg so lange, bis Du in der Schutzzone im Süden landest (der schalter bei den Stacheln lässt sie dauerhaft herunterfahren). Östlich davon befindet sich eine helle Stelle in der Wand, die Du an der Stelle mit einer Bombe aufsprengen kannst. Nun musst Du den Bumerang so den Gang entlang fliegen lassen, dass er das Phantomauge trifft. Schlage danach auf den Schalter der sich oberhalb der kleinen Schutzzone hinter den Stacheln befindet. Nun werden die Stacheln im Nordwesten des Stockwerks nach unten fahren. Bevor Du dorthin gehst, solltest Du jedoch dem Pfad weiter folgen und auch hier das Phantomauge ausschalten. Schlage auf den Schalter, der sich hier befindet, damit weitere Stacheln nach unten fahren. Gehe nun von deiner Position aus nach Nordwesten und suche nach einer Stelle, an der Du graben kannst. Tue dies und ein Luftstrom wird frei. Reite auf diesem und springe die Wand nach Norden nach unten. Gehe in die Schutzzone in der nordwestlichen Ecke des Stockwerks und warte, bis das Phantom mit dem Schlüssel so steht, dass Du es mit dem Felsen, den Du die südliche Treppe herunterrollen lässt, erschlagen kannst. Es wird besiegt und Du kannst den Schlüssel einsammeln, den es trug. Gehe nun wieder zu der Schutzzone im Süden des Stockwerks und betritt wieder den inneren Kreis. Nun kannst Du die Schutzzone betreten, die vorher von Stacheln blockiert war. Gehe über diese in den innersten Kreis - zur Tür.

K11


In diesem Stockwerk sollte Deine erste Priorität sein, alle Augen zu beseitigen, bevor Du Dich an der Aufgabe versuchst. Rechts befindet sich zwar eine Treppe, die nach unten führt, jedoch kannst Du hier mangels bestimmter Gegenstände nicht weiter voran kommen. Gehe zuerst an die südliche Seite des unteren, großen Podestes und schaufle ein Loch an der dafür vorgesehenen Stelle. Ein Luftstrom erscheint. Lasse Dich von ihm nach oben tragen und gehe über die rechte Brücke. Tritt auf den Schalter und springe sogleich auch wieder herunter. In der südöstlichen Stockwerksecke befindet sich ein Schalter. Warte, bis die Phantome güstig stehen, um ihn zu aktivieren und zu dem Luftstrom zu laufen, damit Du die erscheinende Brücke überqueren kannst, bevor die Zeit abgelaufen ist. Am anderen der Brücke trittst Du wiederum auf den Schalter. Gehe nun zum oberen, großem Podest und grabe auf der südlichen Seite ein Loch, damit ein weiterer Luftstrom erscheint. Lasse Dich von ihm auf den Podest tragen und schaue auf die Karte. An der nördlichsten Wand befinden sich 2 Nischen. In jeder von ihnen befindet sich jeweils ein Hebel. Ziehst du an diesen, erscheint jeweils eine Brücke, die die 3 oberen Podeste verbinden. Lasse Dich wieder auf das große Podest mittels des Luftstroms tragen und gehe über beide Brücken, um danach auf die beiden Schalter dahinter treten zu können. Nun, da alle Schalter betätigt sind, wird sich die linke Tür öffnen und Du kannst die Treppe dahinter nach unten gehen.



K12


Im K12 angekommen, kannst Du als erstes den Hebel neben der Treppe heraus ziehen. Nun werden die Stacheln, die Dir den Weg in den Hauptteil des Stockwerks versperren, nach unten fahren. Da Dein Weg sich mit dem eines Phantomauges kreuzt, wirst Du es besiegen müssen (hierfür macht sich der Bumerang gut, der es aus der Ferne ausknockt, bevor Du es endgültig mit dem Schwert besiegst). Gehe nun in die kleine Schutzzone im Nordwesten. Hier ist eine Kiste, aus der Du einen Force-Kristall einsammelst. Nun wird ein Phantom erscheinen, das jedoch an seiner Stelle beharrt und sich nur dreht. Warte, bis is dir den Rücken zukehrt und schieße ihm einen Pfeil in den Rücken, damit es kurzzeitig handlungsunfähig ist. Laufe nun mit dem Forcekristall in die große Schutzzone, die sich in der Mitte des Stockwerkes befindet (lasse Dich jedoch von keinem der Phantome erwischen, sonst wird der Weg zur Schutzzone versperrt). Hier sind die 3 Sockel für die Force-Kristalle. Ein wichtiger Ratschlag: Lege den Kristall nur in der Schutzzone ab und setze ihn NICHT in seinen Sockel (ansonsten erscheint ein Wizzrobe, der einem ganz schön viel abverlangen kann). Nun warte, bis das Warpphantom, das den zweiten Kristall trägt, günstig steht, damit Du auch ihm einen Pfeil in den Rücken jagen kannst, um ihm den Kristall abzunehmen. Lege auch diesen in der großen Schutzzone ab und gehe nach Südosten. Hier lauert ein weiteres Phantomauge. Du hast 2 Möglichkeiten: Entweder lässt Du Dich erwischen und rennst sofort in die Schutzzone oder Du knockst es mit dem Bumerang aus, bevor Du es besiegst (sofern es eure gegenseitige Lage zulässt). Das Auge solltest Du trotzdem besiegen. Nun kommt ein Geheimtipp: Gehe in die nordöstlichste Ecke und sammle den roten Krug auf. Wird ihn auf die halbe Bahn zwischen dem schmalen Gang im Osten und der Schutzzone im Nordosten. Gehe nun in diese Schutzzone und hole den letzten Force-Kristall aus der Truhe. Nun erscheint ein Sprinter-Phantom, das seine Runden drehen wird. Entschärfe es mit einem Pfeil und laufe in die Pfütze, die Du mittels des roten Kruges erzeugt hast. Warte nun, bis es günstig steht, damit Du zu dem östlichen Gang laufen kannst. Gehe nun weiter zur großen Schutzzone im Norden des Raumes und setze alle 3 Force-Kristalle in ihre Sockel ein. Nun wird sich die Tür zur Treppe nach unten öffnen. Steige diese Treppen herab und Du landest in dem Raum mit der Truhe zur letzten Seekarte. Die Tür kannst Du jedoch erst viel später öffnen.

Glückwunsch, Du hast die letzten Stockwerke unter schwierigeren Vorraussetzungen gemeistert.

Der Weg zur vierten Karte
Zurück zur Guide-Übersicht



Bild kann nicht angezeigt werden





The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen