Breath of the Wild



Gamescom 2011
Scraper war 2011 auf der Gamescom in Köln und hat Bericht erstattet. Die kurzen Berichte sind hier von neu nach alt sortiert:



Die Gamescom hat, wie ihr sicher schon erfahren habt, wieder neue Besucherrekorde erzielt. Insgesamt über 275.000 Besucher waren auf der Spielemesse. Das Ganze resultierte bei einigen besonders begehrten Spielen, wie etwa Zelda - Skyward Sword mit Wartezeiten zwischen 1 - 3 Stunden, je nach Tag und Zeit. Samstags und Sonntags war die Messe am besten besucht. Für ein paar Stunden wurde sogar der Zugang in die Messe hinein gesperrt für diejenigen, die noch keine Eintrittskarte hatten, da es sehr sehr voll wurde.

Für alle Zeldafans die dort waren, habe ich ein kleines Erinnerungs-Video gemacht. Und auch diejenigen, die nicht persönlich vor Ort sein konnten, können sich so einen kleinen Eindruck machen, wie es beim Nintendostand und wie es bei Zelda so aus sah. ;)



Skyward Sword - Der Bericht von Tag 3

An diesem schönen Freitag hatte ich die Gelegenheit das Spiel in Ruhe im Pressebereich zu spielen. The Legend of Zelda - Skyward Sword macht unglaublich viel Freude. Die Steuerung geht dann doch relativ schnell in Fleisch und Blut über. Ich wollte gar nicht mehr aufhören. Die Gegner stellten nun kein Problem mehr dar aber mit einfachem Draufhauen ist es nicht getan. Es gilt zu schauen, wie der Gegner seine Waffe(n) hält und dementsprechend führt man seine Bewegung mit dem Schwert aus. Mal von links, mal von rechts, mal von unten, mal ein Stoß nach vorne, mal von oben.

Das fördert mit Sicherheit das Reaktionsvermögen der Spieler. Klar, dass man dafür eine Eingewöhnungszeit von 10 - 20 Minuten braucht und daher der ein oder andere Gamescom Besucher vielleicht in den 10 Minuten noch nicht ganz den Durchblick erhalten konnte. Jedoch musste Nintendo die Spielzeit begrenzen, da die Ansteh-Schlange zum Spiel mit einer Wartezeit von 2 Stunden doch ziemlich lange war. Glücklich konnte ich mich also schätzen, dass ich dann nach 10 Minuten nicht gehen musste sondern fröhlich weiter spielen konnte. ;)

Der Vogelflug ist eine sehr nette Abwechslung und macht mächtig Spaß. Und was man im Spiel gewinnt, wenn man den goldenen Vogel (2 x) fängt, ist die Mühe allemal wert.

Ich freue mich schon sehr auf den 18. November, das Datum an dem Skyward Sword in Deutschland veröffentlicht wird.





Tag 2 - Die Gamescom 2011

Heute war es richtig voll auf der Gamescom. Das erste Highlight waren für mich ganz klar die verkleideten Zeldafans, die zwischen 12 und 13 Uhr ihren Preis auf der Nintendobühne entgegennehmen konnten. Viele Fans haben sich richtig Mühe bei der Gestaltung ihres Kostüms gegeben.



Nintendo hat außerdem ein Zeldaquiz veranstaltet, bei dem es die oben zu sehende streng limitierte goldene Statue zu gewinnen gab. Jeweils 3 Spieler mussten in dem Zeldaquiz gegeneinander antreten. Um die 3 Spieler zu finden, die eine Chance bekommen sollten, galt es jedoch zunächst den Köder von 3 Angeln, die ins Publikum gehalten wurden, zu erhaschen. Es hat den Moderatoren richtig Spaß bereitet die Fans zu ködern, das konnte man deutlich sehen ;)

Die Fans, die Skyward Sword anspielen wollten, mussten sich dafür bis zu 2 Stunden gedulden, so lang war die Schlange und das obwohl Nintendo nochmal deutlich mehr Spielestationen zur Verfügung gestellt hat. ;)



Der 1. Tag auf der Gamescom

Vorab, der erste Tag sollte nicht der letzte sein ;) Da nur Presse und Fachbesucher an diesem schönen Mittwoch Zugang zur Gamescom gewährt wurde, war es nicht ganz so voll, wie es die kommenden Tage definitiv sein wird. So konnte ich mir alles in Ruhe ansehen. Mitunter am längsten anstehen musste man natürlich bei Zelda - Skyward Sword, aber dafür konnte man diesmal aus 3 "Leveln" wählen, als da wären "Dungeon", "Vogelflug" und "Boss". Ich habe alle 3 mal angetestet und wenn man den Dreh (ja das passt wirklich) mit der Steuerung erst mal raus hat, macht es richtig Spaß. Was ich an Link diesmal so richtig gut finde, ist, dass dieser für ein paar Sekunden richtig schnell rennen kann, danach ist er kurz erschöpft und läd sich dann wieder auf. Eine super Sache, wenn man schnell mal von nem Gegner weg muss (man sollte dann aber kurz vor der Erschöpfungsphase halt machen).


Außerdem angespielt habe ich Kirbys neues Wii Abenteuer, es hat nicht lange gedauert, da haben sich 3 weitere Mitspieler zu mir gesellt, denn Kirby kann man (auch) zu viert spielen. Das Spiel weckt Erinnerungen an "Kirbys Adventure" für den NES, für die alten Hasen unter euch.



The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Creating a Champion - Hero's Edition








Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkaeufen