Breath of the Wild



Majora's Mask - Goronenrennen und Epona
Goronenrennen und Schwert
Hast Du den Endgegner Goht im Pic Hiberna Tempel befreit, so erblüht auf einmal die gesamte Bergwelt und das Frieren der Goronen hat ein Ende. Du findest Dich auf einer sommerlichen Wiese vor der Schmiede wieder. Von hier aus benötigst Du drei Tage Zeit - es lohnt sich also zum ersten Tag zurückzukehren und Goht noch einmal zu besiegen. Sobald Du das nächste mal in den Tempel trittst, erscheint eine Beamstelle, die Dich direkt zu Goht bringt.




Geh nun in die Schmiede des Bergdorfes und lass Dein Schwert für 100 Rubine schärfen. Wenn Du es am nächsten Morgen abholst, wurde es zum coolen Elfenschwert mit Doppelklinge umgebaut. Leider verliert es nach 100 Schlägen wieder seine Schärfe und übersteht auch keine Zeitreisen. Der Schmied gibt Dir jedoch den Tipp, ihm Goldstaub zu bringen, um es permanent zu stählen.




In der Zwischenzeit kannst Du den Riesengoronen im Bombenladen des Goronendorfes besuchen. Kletter den Eingang in der Wand hoch (früher war hier ein Rieseneisklotz davor) und sprich ihn unten an. Es stellt sich heraus, dass er sogar die gewaltigen Bombenfässer verkauft - allerdings musst Du Dich erst als würdig erweisen. Deine nächste Herausforderung ist es, das Fass mit brennender Lunte zum Eingang des Goronenrennens zu tragen und dort den großen Felsen wegzusprengen. Schnapp Dir dazu das Fass, wirf es die Stufen hoch und roll hinterher. Trag es dann zurück in Richtung des Bergdorfes durch das Tal mit den Hängebrücken. An deren Ende gleich rechts abbiegen und erneut das Fass die Stufen hochwerfen. Oben wartet ein kleiner Gorone, der sich schon riesig auf das Rennen freut.



Goronenrennen
Nun folgt eines der bisherigen absoluten Highlights in der Legend of Zelda - das Goronenrennen! Stell Dich mit den anderen zum Start auf und versuch als erster ins Ziel zu kommen. Dazu gibt es verschiedene Taktiken. Entweder schlichtweg einfach schnell sein und die optimale Streckenführung finden - Hindernisse und Sprungschanzen vermeiden - oder die Gegner aus dem Rennen rauskicken. Viel Erfolg. Ein paar Versuche werden schon nötig sein, aber es macht einfach Spaß. Dem Sieger des Rennens winkt praktischerweise eine Flasche mit Goldstaub.

Der große Gorone im Bombenladen zeigt sich im Gespräch von Deiner Leistung beeindruckt und wird Dir von nun an die gewaltigen Bombenfässer verkaufen. Wegen ihrer Größe kannst Du immer nur ein einziges davon tragen. Nachschub gibt es hier für 100 oder in der Stadt im Bombenladen für 50 Rubine. Beim Dekuhändler am anderen Ende der Stadt kannst Du als Gorone Deine mittlere Bombentasche und 200 Rubine in die Riesenbombentasche tauschen, in die 40 Bomben hineinpassen.

Das Elfenschwert kannst Du zusammen mit dem Goldstaub beim Schmied zur Aufarbeitung abgeben. Aber auch hier dauert die Arbeit bis zum nächsten Morgen und dann kannst Du endlich die Schmirgelklinge entgegennehmen. Die Flasche bleibt Dein.

Epona und die Rettung der Milchkühe
Kauf Dir nun am ersten Tag ein Bombenfass und spreng den großen Fels auf dem Weg zur Farm weg. Die beiden Schwestern - insbesondere Romani - haben grauenhaftes zu berichten:



"Sie...
Sie kommen nachts...
Jedes Jahr, wenn der Karneval näherrückt.
Sie kommen in einem hellen leuchtenden Ball.
Es sind sehr viele...
und dann...
dann gehen sie auf die Scheune zu..."

Sie bittet Dich, dieses Jahr den Überfall zu verhindern und lässt Dich schon mal auf Epona üben (ja - endlich wieder auf Epona sitzen!). Du sollst innerhalb von zwei Minuten alle Ballons auf der Farm abschießen. Auch wenn Dir das beim ersten mal nicht gelingt - kein Problem, Du hast ja noch genug Zeit zum Üben. Damit Du vertrauter mit Deinem Pferd werden kannst, spielt sie Dir Eponas Lied vor. Von nun an kannst Du mit Epona wieder frei überall hin reiten!




Um die Kühe zu retten, verabredet sich Romani mit Dir um 2 Uhr nachts des ersten Tages vor der Scheune. Eine gute Idee ist es, spätestens jetzt mit der Ballade des Kronos die Zeit zu verlangsamen. Du musst dann zwar länger die Scheune verteidigen, aber die Geister werden noch viel langsamer, so dass Du sie bequem zu Fuß erledigen kannst. Alternativ kannst Du auch einfach die Hasenohren verwenden, um schneller zu sein. Eine weitere Hilfe ist der kleine Hund. Er läuft immer zu dem Geist, der der Scheune am nächsten ist Tingles Karte ist ebenfalls empfehlenswert. Die Profis verzichten natürlich auf solche Hilfen ;)). Habt ihr die Kühe gerettet, hast Du Dir die Flasche Milch wirklich verdient!

Du kannst den beiden gleich noch mal helfen, wenn Du Romanis Schwester um 18 Uhr beim Transport der Milch in die Stadt vor den Räubern beschützt.

"Junge, schnapp Dir Deinen Bogen!"



Für die erfolgreiche Milchlieferung verleiht Dir sie Dir die stilvolle Romani-Maske.

Wenn Du Dich sicher genug in Eponas Sattels fühlst, könnt ihr beide euch von den beiden Gorman-Brüdern zu einem Rennen herausfordern lassen. Am Ende gibt es eine seltsame alte Maske zu gewinnen, mit der keiner dort so richtig etwas anzufangen weiß.

Eine wichtige Nebenaufgabe kannst Du noch angehen, bevor es weitergeht, da Du endlich auf Epona reiten kannst. Kaufe zunächst im Basar das rote Elixier, schnapp Dir Dein Fohlen und reite von der Stadt gen Osten. Nach zwei Zäunen erscheint auf der rechten Seite ein Steinkreis. Das Auge der Wahrheit lässt Dich einen völlig erschöpften Soldaten erkennen. Mit dem Energiedrink päppelst Du ihn wieder auf. Zum Dank schenkt er Dir die Fels-Maske, die Dich für viele Leute unsichtbar macht.

Weiter zur Schädelbucht
Zurück zum Pic Hiberna Tempel

Hauptmenü






The Legend of Zelda: Breath of the Wild für Nintendo Switch