Einleitung
Nachdem Du einen Spielstand erstellt und Dir einen Namen für den Protagonisten ausgesucht hast, started das Spiel mit einer Cutscene, in der Du einem mächtigen Schatten gegenüber stehst. Wie sich jedoch herausstellt, handelt es sich nur um einen Alptraum, aus dem Dich der junge Gri nun aufwecken wird. Er wird Dich nun auffordern, ihm zu folgen.

Verlasse also das Haus. Draußen wartet Gri schon auf Dich. Er erzählt Dir, dass Du den Wetterhahn vor Deinem Haus grüßen sollst. Wie Du erfährst, kannst Du bei einer solchen Figur speichern. Zudem wird der Hahn aktiviert. Was das bedeutet, erfährst Du aber erst später. Nun solltest Du aber Gri folgen, der den Bildschirm nach Westen verlassen hat. Im Neuen Screen angekommen siehst Du Gri vorlaufen. Folge ihm nach Nordwesten, zwischen den Bäumen hindurch. Im nächsten Screen angekommen gehst Du nun nach links weiter, wo Du Dich nun vor der Schmiede wiederfindest. Gehe also zu dem Haus und betritt dieses.

In der Schmiede bekommst Du ein Gespräch zwischen Deinem Meister und dem Hauptmann mit, der jedoch im nächsten Moment das Haus verlassen wird. Als Du nun deine alltägliche Standpauke entgegen nehmen möchtest, wird der Meister jedoch von seiner Frau unterbrochen. Der Hauptmann hat nämlich sein Schwert vergessen. Du erhältst nun die Aufgabe, es ihm hinterher zu tragen. Nimm also das Vergessene Schwert an Dich. Du wirst nun zum Schloss geschickt. Idealerweise ist das schon auf der Karte markiert.

Verlasse also das Haus, verlasse den Screen nach Südosten und folge dem Flusslauf und überquere die steinernde Brücke, über die Du das Schloss erreichst. Sprich nun mit der Wache vor dem verschlossenen Tor, um zu erfahren, dass der Hauptmann wohl in der Kirche nördlich des Schlosses sein wird. Gehe also links am Schloss entlang und verlasse den Screen bei der ersten Gelegenheit nach links.

Hier folgst Du nun dem Fluss nach Norden und gehst, sobald Du den nächsten Screen erreichst, gleich nach Osten. Hier erreichst Du nun die Kirche. Vor der Kirche ruht übrigens ein Wetterhahn, den Du unbedingt aktivieren solltest. Gehe nun an den Eingang, an dem Du Boris und Seres triffst. Seres wird hinein gehen. Nach einem kurzen Gespräch mit Boris wirst Du aus der Kirche Seres schreien hören. Jedoch ist die Tür nun verschlossen. Du musst also einen alternativen Eingang auf dem Friedhof finden. Damit Du Dich schützen kannst, darfst Du nun auch das Vergessene Schwert, das Du bisher nur tragen durftest, auch verwenden.

Gehe ein Feld weiter nach Osten, um auf dem Friedhof zu laden. Relativ zentral in diesem befindet sich ein Grab, das von Mauern, Steinen und zwei kleinen Bäumen umgeben ist. Schlage die Bäume mit dem Schwert ab und schiebe das Grab mit dem A-Knopf nach oben. Eine Treppe wird frei, durch die Du in den Untergrund gelangst.

Du landest in fast kompletter Finsternis. Laufe einfach nach oben und zerschlage auf dem Weg die Krüge, die Dir im Weg stehen. Auf einem Podest, das in Licht getaucht ist, wirst Du eine Kiste entdecken, in der sich die Lampe findest. Lege diese nun auf die Y-Taste.Mit Lampe wird nun ein kleines Areal um dich herum beleuchtet. Zudem kannst Du durch Drücken von Y die Lampe schwingen, um so etwaige Fackeln anzuzünden. Das darfst Du auch gleich bei den beiden Fackeln ausprobieren, die sich neben der Tür nördlich von Dir befinden. Diese wird sich nun öffnen.

Du gelangst in einen Raum, in dem sich gleich links von der Tür eine Fackel befindet. Neben dieser befinden sich noch einige Mäuse hier, die den Raum unsicher machen. Mache Licht und gehe erst einmal nach links. Hier ist neben einer weiteren Fackel eine Kiste, in der sich 20 Rubine befinden. Laufe weiter nach links bis zur Westwand des Raumes. Gehe hier nun weiter oben die Treppen hoch. Du stehst nun vor einer Tür, für die Du einen Schlüssel brauchst. Dir sollte rechts neben der Tür ein Gitterweg auffallen. Folge diesem bis zum Ende, wo sich eine Truhe befindet. Öffne diese und nimm den innen liegenden Kleinen Schlüssel an Dich. Laufe nun zu der verschlossenen Tür im Nordwesten des Raumes zurück und öffne diese.

Im nächsten Raum musst Du nun 3 Geister mit dem Schwert erledigen. Falls Du diese nur schwer entdecken kannst, zünde einfach eine Fackel an, um den Raum zu erhellen. Sind alle Geister besiegt, wird sich die Tür in den nächsten Raum öffnen.

Im nächsten Raum angekommen stehst Du wieder vor einer verschlossenen Tür. Rechts und links davon befindet sich jeweils ein Hebel. Einer davon öffnet die Tür, einer beschwört eine Menge Monster. Welcher was tut, ist Zufall. Solltest Du also den richtigen Schalter auf Anhieb erwischen, kannst Du gleich weiter nach oben gehen.

Oben angekommen findest Du Dich in der Kirche wieder, in der Du auf den bösen Yuga triffst, der sogleich seine Kräfte zur Schau stellen und Seres in ein Bild verwandeln wird. Beim Versuch, ihn zu attackieren, wird er sich selbst in ein Bild verwandeln, wodurch Du Dich selbst ausknocken wirst. Mit niederschmetternden Worten wird Yuga nun von Dannen ziehen.

Du erwachst wieder in Deinem Haus - und Du hast Besuch! Ein seltsamer Mann im Hasenkostüm, Ravio, wird Dich empfangen. Nachdem Du Ravio geschildert hast was passiert ist, wird er Dich zum Schloss schicken, um Zelda Bericht zu erstatten. Bevor Du jedoch das Haus verlässt, wird er Dich darum bitten, bei Dir wohnen zu dürfen. Erlaube ihm dies und er wird Dir zum Dank Ravios Armreif überreichen. Nun aber zum Schloss!

Verlasse das Haus und gehe direkt nach Norden. Am Fluss links entlang gelangst Du wieder zu der Steinbrücke, die zum Schloss führt. Betritt den Hof und sprich mit der Garde, die direkt vor dem Eingangstor des Schlosses steht. Diese wird Dir vorerst keinen Zutritt gewähren wollen, jedoch erscheint Impa, die Zofe Zeldas. Sie wird Deine Geschichte glauben und Dich darum bitten, einzutreten.

Im Schloss wird Impa Dich darum bitten, auf sie zu warten. Die Wartezeit kannst Du beispielsweise dazu nutzen, Dir die Gemälde anzuschauen, um so etwas über die Legende des Helden zu erfahren. Nach kurzer Zeit wird Impa Dich jedoch nach oben ordern. Gehe also links die Treppe hoch und folge dem Gang zu der großen Tür, durch die Impa gerade gegangen ist.

Du triffst nun auf Zelda, der Du nun Deine Geschichte schilderst. Nach einer kurzen Unterhaltung erhältst Du den Talisman und wirst nach Kakariko geschickt, wo Du Sahasrala suchen sollst. Das Ziel wird Dir sogar auf der Karte markiert. Verlasse also das Schloss und gehe beim Ausgang der Gemäuer direkt nach links. Folge wieder der Schlossmauer, wie Du es auch schon auf dem Weg zur Kirche getan hast. Gehe jedoch diesmal nach Westen statt nach Osten. Du solltest nun das Ortseingangsschild sehen. Betritt nun die Stadt.

Hier befinden sich ein paar Häuser und der eine oder andere Shop. Beachtung schenken solltest Du aber auf jeden Fall dem Wetterhahn, der relativ zentral liegt. Gehe nun in das mit X markiert ist. Dort triffst Du auf Sahasrala, dem Du ebenfalls Deine Geschichte erzählst. Wie Du erfährst, ist die verwandelte Seres eine Nachfahrin einer der Sieben Weisen. Sahasrala wird Dich nun beauftragen, den Ost-Palast im Osten Hyrules aufzusuchen, da sich dort Osfala, ebenfalls ein Nachfahre, aufhält.

Verlasse also sein Haus und laufe nach Osten. Eine gute Route zum Ost-Palast ist über Dein Haus. Verlasse dafür das Dorf im südlichen Teil nach Osten und Du gelangst zur Schmiede. Den Weg zum Haus solltest Du nun kennen. Am Haus angekommen gehe weiter nach Osten. Du findest eine kleine Steinbrücke, die Du überquerst. Gehe nun direkt weiter nach Osten im nächsten Screen direkt nach Norden.

Gehe hie durch die Torbögen nach Norden und die Treppe hoch. Du wirst nun vor einer verschlossenen Tür stehen. Als Hinweis dienen nur 2 Säulen mit einem Bogensymbol. Jedoch sollten Dir auch die 2 violetten Schilder in Hasenform auffallen. Sie stammen von Ravio, der zu Deinem Haus schickt. Da Du hier nicht weiterkommst, gehe also zu Deinem Haus.

Dort angekommen erzählst Du Ravio von Deinem Problem. Er wird Dich nach dem Symbol fragen. Wähle korrekterweise das Bogensymbol aus und Du erhältst als Leihgabe den Leih-Bogen. Verlasse nun Dein Haus wieder und gehe, nachdem Dir erklärt wurde wie der Ausdauerbalken funktioniert, wieder zu den Ruinen im Osten. Dort angekommen gehe zu dem Ort mit der verschlossenen tür, stelle Dich auf das Podest und schieße mit dem Bogen die Beiden Schalter rechts und links an. Die Tür wird sich nun öffnen.

Gehe nun schnurstraks nach Osten und springe den kleinen Absatz hinunter. Folge nun der langen Treppe nach oben und folge nun den Treppen in Richtung Nordosten. Hier triffst Du nun auf Osfala, der vor Selbstbewusstsein nur so strotzt und den Tempel betritt. Tue es ihm gleich, aktiviere aber vorher noch den Wetterhahn rechts vor dem Eingang.


Weiter zum Ost-Palast

Zurück zur Lösungsübersicht




PHP Entwickler gesucht