Skyward Sword - Höhlenheiligtum
Link ganz im Indiana Jones Style: Ausgerüstet mit der Peitsche


Du landest in einem großen runden Raum, in dessen Mitte sich eine Art Buddhastatue befindet. Hier kannst Du geschickt 200 Rubine abstauben. Tauche dafür unter Wasser und schaue Dir die Hände der Statue an. In jeder befindet sich jeweils ein silberner Rubin. Schnappe sie Dir, indem Du eine Wasserschraube durchführst. Bist Du zu langsam, packen die Hände Dich und Du erhältst Schaden.

Gehe nun vor die Statue auf der Insel in der Mitte. Hier ist neben der verschlossenen Tür eine Steintafel.

Die Symbole auf der großen Steinstatue lehren Dich die Sitten dieses Landes.

Zuerst den Nacken...
Als Nächstes den Rücken...
Dann den rechten Handrücken und den linken Handrücken.


Merke Dir diese Reihenfolge, Du wirst sie gleich brauchen. Gehe nun zu der Tür im Osten des Raumes. Das Gitter davor kannst Du entfernen, indem Du Dich an den Hebel daneben hängst und ihn so umlegst. Nun kannst Du durch die Tür gehen.

Du landest in einem Raum mit einem kleinen Becken, das nahezu mit Lotuswurzeln bedeckt ist. Springe in hinunter. Die Lotuswurzel, auf der Du landest, wird sich umdrehen. Das wird später noch wichtig! Klettere aus dem Wasser und tritt Deinen Weg nach Norden an. Hier musst Du Dich 2 Skulltulas stellen, die in ihren Netzen hängen. Am Ende des Ganges angekommen, stehst Du vor einer Tür. Daneben befindet sich eine Steintafel.

Triff die 4 Steine, wie es die Sitten dieses Landes verlangen, und der Weg öffnet sich.


Erinnere Dich also zurück an die erste Steintafel. Anhand der Positionen der Körperteile kannst Du nun die Reihenfolge leicht ermitteln. Achte dabei aber darauf, dass Du die Handrücken treffen sollst. Die Reihenfolge lautet: Oben - Unten - Links - Rechts.

Im nächsten Raum sind wieder einige Lotuswurzeln. Zudem kannst Du in der gegenüberliegende Ecke einige Kletterranken erklimmen. Starte jedoch, bevor Du dorthin gehst, erst einmal Deinen Käfer und schneide mit ihm die Fäden, an denen die Skulltulas hängen, durch. Springe nun ins kühle Nass und suche unter Wasser die Nordwand ab. Hier kannst Du in eine Nische hineinschwimmen, in der sich einige Rubine befinden. Im Osten des Raumes sollte Dir eine weitere Nische auffallen. Leider wird der Zugang durch die Unterseite einer Lotuswurzel versperrt. Um passieren zu können, solltest Du Dich einmal an den letzten Raum zurückerinnern: Dort hast Du eine Lotuswurzel durch einen Fall umgedreht. Entferne also die einzelne Skullwandtula und klettere jene Wand nach oben. Von hier aus springst Du auf die Lotuswurzel, die den Weg versperrt.

Nun kannst Du in die Nische hinein schwimmen. Arbeite Dich mit Hilfe einiger Wasserschrauben durch die Holzgerüste. Am Ende des Ganges kannst Du dann auftauchen und einige Kletterranken erklimmen. Oben gelangst Du zu einer Tür, die Dich in den letzten Raum zurückbringt.

In dem Raum mit den vielen Lotuswurzeln stehst Du nun direkt vor einer Kiste. Nimm den kleinen Schlüssel aus ihr und springe die Plattform nach unten. Halte in dem Raum nach einer Wasserfontäne ausschaue. Gehe dort hinein und lasse Dich von ihr nach oben tragen. So kannst Du zu der Tür, die Dich in den Hauptraum zurückbringt, gelangen.

Zurück im Hauptraum kannst Du nun mit dem kleinen Schlüssel den Raum in der Mitte betreten. Hier siehst Du eine wasserhahnartige Vorrichtung in der Mitte. Zudem weist Phai Dich darauf hin, dass sich oben ein großes Tor befindet. Aktuell ist der einzige Weg, den Du beschreiten kannst, der nach unten.Springe also durch das Loch in der Mitte.

Unten angekommen stehst Du einem Stalmeister, einem vierarmigen Stalfos gegenüber. Bekämpfe ihn zuerst so, wie Du es von den normalen Stalfos gewöhnt bist. Nach einigen Treffern wird er 2 weitere Schwerter auspacken. Im Kampf wird er nun die Schwerter so ausrichten, dass Du ihn nur noch in eine Richtung attackieren kannst. Die wohl sinnvollste Strategie ist es, ihn mit Deiner Schildabwehr zu entarmen, um ihm so einige Treffer versetzen zu können.

Äußerst praktisch: Die Peitsche. Nachdem er besiegt ist, öffnet sich eine Tür in Richtung Süden. Dahinter ist eine Truhe, in der sich die Peitsche befindet. Gehe mit ihr in den letzten Raum zurück und aktiviere den Wasserhahn, indem Du Deine Peitsche zückst ihn anvisierst und danach mit Deiner Peitsche schnappst. Ziehe nun, um ihn zu drehen. Es erscheint eine Wasserfontäne, die Dich nach oben trägt. So kannst Du Dich zwar noch weiter nach oben bringen lassen, aber mit Deinem aktuellen Inventar bringt das hier noch wenig. Verlasse also den Raum zurück in den großen Hauptraum.

Im Hauptraum angekommen, solltest Du einen Blick auf die Karte werfen. Im Westen des Raumes ist eine Stelle mit einem X markiert. An der Stelle befinden sich ein Wasserfall und ein Hebel. Den Hebel kannst Du jedoch nicht erreichen, da eine umgedrehte Lotuswurzel den Weg versperrt. Stelle Dich also auf die Wurzel daneben und zücke Deine Peitsche. Mit ihr kannst Du das Blatt umdrehen. Springe auf es herauf und ziehe mit Deiner Peitsche an dem Hebel. Der Wasserfall neben Dir wird nun versiegen. Unten siehst Du eine Fischstatue, in dessen Mund Du schwimmen kannst.

Am Ende des Tunnels kommst Du in einen kleinen Raum, der von einer Skulltula bewohnt wird. Weiter nach Westen kannst Du hier leider nicht gehen, da der Weg durch ein Gitter versperrt wird. Wenn Du jedoch dahinter schaust, solltest Du einen Hebel sehen. Zücke also die Peitsche und ziehe an diesem, damit das Gitter nach oben geht. Hinter der Fischstatue, aus der Du rausgekommen bist, ist übrigens eine Truhe, in der ein roter Rubin liegt.

Der Raum weiter westlich hat ein großes Wasserloch in der Mitte. Zudem wird Dich aus der Ferne ein Bokblin mit Bogen beschießen. Besiege ihn und schaue von dort aus rüber zu den Kletterranken. Hier ist ein hakenförmiges Konstrukt. Packe Deine Peitsche aus und schwinge Dich mit ihrer Hilfe über das Konstrukt zu den Kletterranken. Oben angekommen sind hinter 2 Dekuranhas einige Kletterranken auf einer sich drehenden Säule. Halte Dich an ihnen fest und lasse Dich so zur Südwestecke des Raumes bringen. Hier ist ein weiterer Bokbin mit Bogen. Gehe hier an der Südwand entlang. Hier siehst Du einige Kletterranken, an denen eine Skullwandtula hängt. Ziehe mit der Peitsche an dem Hebel daneben, um das Gitter am oberen Ende zu öffnen. Klettere nun über die Ranken zurück zu der Plattform, auf der Du eben den Bokblin besiegt hast. Auch hier kannst Du Dich mit der Peitsche an die gegenüberliegende Kletterranken schwingen. Hier wird ein Wasserhahn von 3 Dekuranhas bewacht. Besiege sie und drehe an dem Hahn. In dem Wasserbecken in der Mitte wird sich nun eine Luke öffnen, was das Loch zu einem Strudel mutieren lässt. Springe hinein und lasse Dich von dem Strudel tragen.

Du wirst in die Katakomben des Tempels befördert. Hier bewachen einige Skulltulas die Lotuspflanzen. Klettere an Land und schneide ihre Fäden mit dem Käfer durch. Durch ihr Herabfallen werden sich die Lotuspflanzen umdrehen. Dadurch kannst Du weiter nach Osten tauchen. Du landest vor einer Tür, die verschlossen ist. Auf der anderen Seite vom Gitter sollte Dir aber ein Bokblin auffallen. An seiner Hüfte scheint etwas zu glänzen. Packe die Peitsche aus und ziehe das Objekt zu Dir hin. Wie auffällt, handelt es sich um einen kleinen Schlüssel, mit dem Du weiter vordringen kannst.

Durch ein Gitter siehst Du in einem großen Raum eine große Schatztruhe befindet. Du kannst den Raum jedoch noch nicht erreichen. Folge also dem Pfad bis ans Ende und springe ins Wasser. Du wirst wieder von einem Wasserstrom erfasst, der Dich in einen neuen Raum bringt.

Du befindest Dich wieder oben im Tempel. Dir gegenüber ist ein großes Gitter, das Du mit dem Hebel daneben öffnen kannst. Dadurch schaffst Du eine Abkürzung in den Hauptraum. Gehe jedoch nicht dorthin zurück, sondern schaue Dich im aktuellen Raum genauer um. An der Ostwand sollten Dir einige Kletterranken auffallen, an denen sich eine Skullwandtula eingenistet hat. Gehe dorthin und drehe die Lotuspflanze um. Besiege nun das Spinnentier und klettere die Ranken nach oben. Am Ende einer Treppe gelangst Du an einen Sims, an dem Du aber nicht mehr weiter kommst. Springe deshalb von hier aus auf die Lotuspflanze, die im Wasser zwischen den Simsen ist. Diese wird nun umgedreht und Du kannst unter ihr in einen Gang tauchen. Hier stellst Du Dich 2 Ballombas, die aber kein Problem darstellen sollten. Am Ende des Ganges landest Du bei einer Treppe. Steige sie empor und Du findest Dich neben einem Wasserhahn wieder. Drehe an ihm und in der Mitte des Raumes erscheint eine Wasserfontäne. Klettere nun wieder die Kletterranken im Osten des Raumes hinauf und gehe hier die Treppe hoch. Drehe nun die Lotuspflanze mit Deiner Peitsche um und nutze sie nun als Plattform, um die gegenüberliegende Seite zu erreichen. Gehe hier wieder die Treppe hoch und ziehe an dem hier befindlichen Hebel, um das Gitter zu öffnen.

Du befindest Dich nun auf einer hohen Ebene im Hauptraum. Hier begegnest Du einem Feuersegler, einer Art Feuervogel. Warte, bis er seinen Schwanz ausfährt und ziehe ihn Dann mit der Peitsche zu Dir. Nun noch wenige Schwerttreffer und er ist Geschichte. Schaue nun in Richtung Südosten. An der Wand solltest Du einige Kletterranken sehen. Klettere an ihnen nach links die Wand entlang, bis es nicht mehr weiter geht. Folge nun dem Weg, bis Du vor einem Hebel stehst. Ziehe ihn nach unten. Die Statue in der Mitte fährt nun nach unten.

Springe von der Plattform herab und gehe wieder in den Raum in der Mitte. Lasse Dich hier nach ganz unten fallen und gehe durch die Tür. Da die Statue nach unten gefahren bist, landest Du nicht in dem Raum, in dem Du die Peitsche gefunden hast, sondern in den Katakomben. Hier begegnest Du einem Haufen Zombokblins. Sie müssen sehr oft getroffen werden, bevor Du sie erledigt hast. Extrem selten: Der Schattenkristall Schneller geht es daher mit dem Fangstoß, der sie sofort besiegt. Bringe sie also erst zu Fall und führe dann einen Fangstoß aus. Besiegst Du sie, lassen sie gegebenfalls einen Schattenkristall fallen. Mache sie also auf jeden Fall platt! Sie fürchten sich übrigens vor dem heiligen Schild. Hast Du ihn dabei, kannst Du ihn kurz zücken, um sie kurz bewegungsunfähig zu machen.

Nachdem alle besiegt sind, gehe weiter nach Osten. Du landest bei einem großen See, der mit einer seltsamen pinken Flüssigkeit gefüllt ist. Laufe am Rand entlang. Am Ende einer Höhle gelangst Du zu einer Steintafel.

Triff die in den Augen verborgenen Juwelen.
Der Mund schließt sich, der Fluss wird gestoppt.


Merke Dir diesen Rat und gehe ein Stück zurück. Bei dem gerippenartigen Gebilde siehst Du einige Lotuspflanzen im Wasser. Springe über diese, drehe die eine um und gelange so auf die gegenüberliegende Seite. Schaue nun zu dem Wasserfall. Er sieht aus wie ein Gesicht. Starte Deinen Käfer und lasse ihn in die Augen dieses Gesichtes fliegen. Innen ist ein Schalter, der den Wasserfall versiegen lässt. Gehe nun zurück zu der Steintafel. Packe auch hier wieder den Käfer aus, lasse ihn eine Bombe mitnehmen und gegen das Steingebilde rechts von Dir fliegen. Gehe nun zu dem Ort, den Du eben freigebombt hast. Schwinge Dich mit der Peitsche herüber und springe an die drehende Säule, die Du im Anschluss nach oben kletterst.

Springe von hier aus an die andere Säule und springe in Richtung Südosten (nicht die erste Gelegenheit, die im Westen liegt!) ab. Folge hier dem Weg, springe an die Kletterpflanzen und klettere diese nach oben. Hier stehst Du wieder vor einem Hebel. Lege ihn um. Die große Steinscheibe vor Dir wird sich nun in die andere Richtung drehen (das ist wichtig!). Springe nun auf sie herab und lasse Dich von ihr nach Norden tragen. Folge hier dem Pfad, bis Du an eine weitere, sich drehende Säule gelangst. Springe an sie heran und lasse Dich so weit von ihr tragen, wie es geht. Gehe von hier aus zu dem Hebel, den Du eben umgelegt hast und lege ihn erneut um. Nun dreht sich die Säule von eben in die andere Richtung. Bleibe an ihr hängen, bis es nicht mehr weitergeht.

Du langst in einen größeren runden Raum, in dessen Mitte ein großer Lichtkegel auf den Boden strahlt. In der Mitte ist ein Seil. Beim Versuch, nach oben zu klettern, werden Dir einige Zombokblins folgen. Wimmle sie ab und klettere bis ganz nach oben. Du befindest Dich wieder im großen Hauptraum, wieder vor einer Steinplatte.

Bewege die Statue zurück und klettere am Seil wieder in die Tiefe. Dort findest du dann den benötigten Schlüssel.


Ziehe also am Hebel nicht weit von Dir, damit eine Plattform ausfährt. Von dieser aus kannst Du den Hebel erneut umlegen, sodass die Statue nach oben fährt. Klettere nun wieder am Seil nach unten zurück in die Katakomben. Gehe hier nach Osten und lege den Wasserhahn um. Es erscheint eine Fontäne, die später noch nützlich werden könnte. Folge nun dem Weg weiter und schaue nach links. Hier siehst Du die große Truhe. Öffne sie und nimm den gesegneten Schlüssel aus ihr. Es erscheinen einige Bokblins, die Dich attackieren. Zu allem weiteren Übel fährt die Statue wieder nach unten. Springe also schnell aus der Mulde. Die Statue fährt wieder nach unten. Gehe durch die Tür vor Dir und lasse Dich von den Fontänen bis nach ganz oben tragen. Hier setzt Du den Schlüssel ein. Die Tür über Dir wird sich nun öffnen. Laufe die Treppe nach oben. Du stehst nun auf einer Plattform mit mehreren Wasserhähnen. Drehe an allen. Da Statue fährt nun wieder nach oben. Hier kannst Du noch einmal abspeichern und Deine Herzen auffüllen, da Dich der nächste Bosskampf erwartet. Sobald Du vorbereitet bist, gehe die Treppe nach oben.

Artefakt der  Finsternis  Da  Ilohm



Oben begegnest Du erneut Ghirahim, der auf einer Metallstatue sitzt.

Du bist ziemlich hartnäckig...

Ich benötige meine kostbare Zeit, um einen Weg für die Rückkehr des Dämonenkönigs zu finden...

Zu allem Überfluss stört mich dann auch noch so lästiges Getier wie du. Das schlägt mir doch ein wenig auf die Stimmung.

Hüter des Höhlenheiligtums: Da Ilhom
Er wird verschwinden und die Statue unter ihm erwacht zum Leben. Sie fügt ihre 6 Arme an und stattet einige von ihnen mit Klingen aus.

In der ersten Phase musst Du erst einmal seinen Angriffen ausweichen und warten, bis er mit einem Arm auf den Boden schlägt. Nutze diese Gelegenheit und ziehe an der Schraube, um den Arm zu entfernen. Wiederhole das, bis der rote Punkt auf seiner Brust frei wird, die Du im Anschluss attackierst. Nach einigen Treffern wird er die Arme wieder anfügen. Fahre wie zuvor fort, bis er in die zweite Phase übergeht.

Nun wird er sich vom Boden lösen, sodass 2 Beine zum Vorschein kommen. Seine Schwachstelle wird nun von einem Gitter geschützt. Zudem wird er nun 6 riesige Säbel ziehen. In dieser Phase solltest Du ein wenig auf Abstand bleiben und warten, bis er mit den Armen auf den Boden schlägt. Nutze die Gelegenheit, um sie von ihm zu lösen. Du wirst auf die Schwerter aufmerksam gemacht. Hebe eines auf und gehe zu seinen Beinen. Schlage nun auf sie ein und sie fallen ab. Dresche nun weiter auf das Gitter vor seinem Herzen ein, bis er frei wird. Nun attackiere es kontinuierlich, bis er sich wieder zusammenfügt. Nun wird er wie wild mit den Schwertern fuchteln. Halte ihn auf Abstand und warte, bis die Attacke abgeklungen ist. Nun wird er einige Zombokblins beschwören. Ignoriere sie am besten weitestgehend und achte mehr auf die Angriffe des Bosses. Den Angriffen der Zombies entgehst Du, indem Du in Bewegung bleibst. Warte, bis er wieder auf den Boden schlägt. Nutze die Gelegenheit, um ihm die Arme vom Körper zu reißen. Besiege nun die Zombies mit einem Schwertstreich (das genügt bei ihnen) und schlage erneut auf seine Beine ein. Nun öffne wieder den Zugang zu seinem Herzen und schlage weiter darauf ein. Nun wird er sich wieder zusammenfügen. Fahre wie zuvor fort, bis er besiegt ist.

Er wird in seine Einzelteile zerfallen und Dir den üblichen Herzcontainer dalassen. Gehe nun durch die Tür. Du stehst vor einem Altar, an dessen Sockel sich ein Vogelsymbol befindet. Aktiviere es mit einem Himmelsstrahl. Die Flamme wird nun entfacht. Phai wird sie um sich sammeln und ins Schwert transferieren. Dadurch wird Dein Schwert gestärkt und verrichtet nun mehr Schaden. Zudem wird das Triforce-Symbol des Mutes auf Links Handrücken erscheinen. Phai meldet sich zu Wort.

Gestärkt durch die göttliche Flamme ist dein Schwert gewachsen, Gebieter.

Gebieter, ich habe nun die Kraft, dich ein neues Lied zu lehren. Kehre dafür zurück zur Stätte der Lieder.


Du wirst nach draußen transferiert. Hier begegnest Du dem Wasserdrachen.

Ich ehe, dein Schwert ist nun stärker denn je.

Obwohl du nur ein kleiner Junge bist, hat dich die Göttin auserwählt...

Aber noch weißt du die volle Kraft deines Schwertes nicht einzusetzen.

Du musst weiter lernen!
Dein Geist muss wachsen!

Bis bald.


Dein nächstes Ziel soll also erneut in der Stätte der Lieder sein.


Weiter zum Ranelle-Sandmeer
Zurück zum Floria-See

Zurück zur Lösungsübersicht


Zierleiste


PHP Entwickler gesucht